SinterklaasNikolaus stand an. Aber dieses Jahr sollte es keine Süßigkeiten am Morgen des sechsten geben. Stattdessen stand eine Einführung in Niederländische Sitten und Bräuche an.
(„Leider“ konnten sich Tommy und ich als Deutsche, nicht gegen die Niederländerinnen Linda, Ellen und Stefanie durchsetzen 🙂
Dort heißt das ganze Sinterklaas und gestaltet sich so ähnlich wie bei uns das Wichteln. Jede Person zieht eine andere und für diese Person schreibt man dann ein Gedicht (aus Sicht von Sinterklaas) und besorgt ein kleines Geschenk.

SinterklaasVorgang verstanden, dachte ich. Aber es sind dann halt die Kleinigkeiten. Liest man sein eigenes Gedicht oder trägt es derjenige vor, welcher es geschrieben hat?! So stand also ein lustiger Abend mit gutem Essen und lauter Erinnerungen an die letzten Monate an.

Damit einher ging leider auch die Erkenntnis, dass die erste Hälfte nun schon fast rum ist und es zum zweiten Mal innerhalb von drei Monaten wieder Zeit ist, zu lieben Mensch „goodbye“ zu sagen.
Den ganzen Abend in Bildern, findet ihr hier.

Donnerstag, 7. Dezember 2006

Schreibe einen Kommentar